240 Liter Aquarium  

Home Aquaristik Frühere Aquarien 112 Liter Becken

240 Liter-Becken (120x40x50) in Betrieb seit dem 28.12.2005

Wir haben schon seit längerem mit dem Gedanken gespielt ein größeres Becken aufzubauen, worin alle Fische der beiden anderen Becken genug Platz hätten zum schwimmen. Wir träumten von einem Trigon 350 von Juwel. Im Baumarkt haben wir dieses mal näher untersucht. Bei diesem Becken störte uns der große Innenfilter und somit haben wir uns noch weitere Becken angesehen. Nachdem wir unter vielen gebrauchten Aquarien aus dem Internet kein passendes Angebot gefunden hatten, entschieden wir uns ein neues Aquarium mit Unterschrank und Abdeckung aus dem Baumarkt zu holen.

Nachdem wir das Aquarium in die Wohnung transportiert hatten, fing ich damit an, es zu reinigen. Es ist zwar nun kein Aquarium mit einer gebogenen Panorama-Scheibe, aber es erfüllt auch in der Standardoptik seinen Zweck und außerdem war es günstig.
 

Die zwei kleineren Becken mussten nun dem großen weichen. Also los ging es mit Wasser absaugen, Pflanzen und Steine raus. Fische fangen. Die Schrankwand musste auch um einen halben Meter verschoben werden.
 

Das Aquarium nachdem die Steine und Pflanzen an Ort und Stelle platziert sind. Das Wasser ist noch etwas trüb und muss noch etwas aufklaren.
 

Zwei Stunden später wurden die Fische eingesetzt. Die Fische können ja schließlich nicht ewig im Eimer bleiben. Mit Starterbakterien, etwas Wasser aus den beiden Becken und dem Außenfilter von dem 112 Liter-Becken ist dies kein Problem.
   

Am nächsten Morgen: Das Wasser ist deutlich klarer geworden

 

 

 

Zwei Tage später

 

 

 

6 Monate nach Einrichtung (Juni 2006)

 

 

 

Einrichtung

7 cm Kies, 1 Kokosnusshöhle, Schieferplatten, 1 Wurzel, Lochgestein

Kokosnusshöhle

Schieferplattenaufbau

Lochgestein

Stein mit Javafarn, davor Anubias nana

Filter

Eheim Außenfilter 2213 (vom 112 Liter Becken)

Pflanzen

Amazonas Zwergschwertpflanze (Echindorus grisebachii), Zierlicher Wasserkelch (Cryptocoryne lucens), Gewöhnliche Wasserschraube (Vallisneria spiralis), Karolina Haarnixe (Cabomba caroliniana), Argentinische Wasserpest (Egeria densa), Gemeines Hornkraut (Ceratophyllum demersum), Zwergspeerblatt (Anubias barteri var. nana), Große Amazonas Schwertpflanze (Echinodorus bleheri), Neuseeland Graspflanze (Lilaeopsis brasiliensis), Javafarn (Microsorum pteropus), Breitblättriges Pfeilkraut (Sagittaria platyphylla), Brasilianischer Wassernabel/Wasserefeu (Hydrcotyle leucocephala)

Große Amazonas Schwertpflanze

Javafarn

Neuseeland Graspflanze

Breitblättriges Pfeilkraut

Amazonas Zwergschwertpflanze

zierlicher Wasserkelch

Wassernabel/Wasserefeu

 

Bewohner des neuen 240 Liter-Beckens
 

Natürlich leben in diesem Becken sämtliche Fische der vorhergehenden Aquarien sowie zusätzlich 2 Feuerschwänze, 4 gefleckte Dornaugen, 10 Blutsalmer (Serpasalmer), 3 Chrystal Red Zwerggarnelen, Redfiregarnelen, 10 Rote Neons, 2 Diskus und 2 Skalare. Die Keilfleckbarben wurden im Februar 2006 auf insgesamt 7 aufgestockt. (Nachtrag vom 21.03.2013 - bei den Bildern sieht man, das ich da noch keine Ahnung hatte die Fische und Pflanzen richtig zu fotografieren, das man auch ordentlich was drauf erkennen kann)
 

.

Amanogarnele von vorn

Umzug in die neue Wohnung
Am 21.10.2006 sind Norbert und ich in eine größere Wohnung gezogen. Die Fische mussten auch mit. Deshalb hieß es dann für mich am 22.10.2006: Wasser, Pflanzen, Deko und Fische raus. Alles musste abgebaut, in die neue Wohnung getragen und dort wieder aufgebaut werden. Ich begann morgens um 9 Uhr und war nachmittags 17 Uhr fertig.

Bewohner sind derzeitig (Stand: 17.12.2006):
- drei rote Schwertträger (2 Weibchen, 1 Männchen)
- drei Mollys (2 Weibchen schwarz und gelb, 1 Männchen schwarz)
- drei Keilfleckbärblinge
- zehn Serpa- (Blut) Salmler
- zwei Neonsalmer
- zehn rote Neons
- vier Skalare
- sieben Panzerwelse
- zwei Tüpfelantennenwelse
- zwei blaue Antennenwelse
- zwei siamesische Rüsselbarben
- ca. 15 Amanogarnelen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(schon wieder ganz schön zu gewuchert, Foto vom 29.06.2007)

Antennenwels, Foto vom 06.03.08, zum vergrößern anklicken               Prachtschmerle, zum vergrößern anklicken

April 2008
Wir haben es endlich, 1,5 Jahre nach unserem Einzug, geschafft unser Wohnzimmer zu renovieren. Dabei haben wir auch das komplette Wohnzimmer umgeräumt, unter anderem auch das Aqua. Wieder hieß es, Wasser abfüllen in Kanister, Pflanzen raus, Steine und Deko raus. Die Fische, der Kies und ne kleine Pfütze Wasser konnten drin bleiben. Einmal quer durch das Wohnzimmer geschoben konnte es an einer anderen Wand wieder eingerichtet werden. Die Pflanzen haben in der Zwischenzeit mit der Badewanne vorlieb nehmen müssen. So und nun die Fotos:

         

und nach einem Monat, schon wieder zugewachsen

Februar 2010
Ich hab schon lange nichts mehr hier geschrieben. Im Oktober 2008 bin ich von Wolfsburg nach Tangerhütte gezogen und habe natürlich auch das Aqua mit genommen. Hier mal ein paar aktuelle Daten und Fotos.

Bewohner (Stand Februar 2010)

- 2 Skalare
- 3 Prachtschmerlen
- 20 rote Neons
- 1 grünes Schwertträgerweibchen (übrig von 3 Stck.)
- 1 Platymännchen (übrig von 6 Stck.)
- 2 siamesische Rüsselbarben
- 1 Panzerwels (übrig ursprünglich 5 Stck.)
- 6 Antennenwelse

Fotos

April 2010
Es sind zwei neue Skalare eingezogen

11.12.2011 Umzug des Aquas von der Stube in den Flur

Das 240 Liter Aqua stand nun über 3 Jahre direkt am Fenster in der Stube . Die Sonne konnte sehr gut drauf scheinen, so dass die Algen sehr gut wachsen konnten. Sogar die Pflanzen waren zum Schluss davon stark betroffen.

Somit haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir es vom Fenster wegbekommen. Somit ist das große Stubenaqua in den Flur gezogen und das kleinere  Fluraqua (112 Liter Becken) in die Stube, allerdings nicht ans Fenster sondern in die Sitzecke.

So sah es dann in den einzelnen Schritten bei dem 240 Liter Aqua aus:

Vorher:

Der Abbau im Wohnzimmer

Beim Abbau hab ich sogar noch 3 Amanogarnelen gefunden. Ich habe mal vor 3 Jahren 5 Amanos in dieses Aqua gesetzt, ich hab sie in den letzten 3 Jahren nicht mehr gesehen. Die 3 Amanos sind nun ins 112 Liter Aqua gezogen, wo schon 12 Stück drin wohnten.

Die Pflanzen Die inzwischen wenigen Fische

Der Wiederaufbau im Flur

 

   So sieht die Ecke in der Stube nun ohne Aqua aus - es ist nun eine Pflanzenecke

Die derzeitigen Bewohner

3 Antennenwelse / Ancistrus
1 Prachtschmerle (von vorher 3)
1 Skalar (vorher 4)
1 Schwertträgerweibchen (vorher 2 Weibchen, 1 Männchen)
5 rote Phantomsalmler
7 rote Neons (von vorher 20)

Es sollen demnächst folgende Fische einziehen:
5-10 Panzerwelse
3 siamesische Rüsselbarben
10 rote Phantomsalmler
3-5 Schwertträger, Platys oder Mollys

05.01.2012
Vor Weihnachten sind neue Fische und Pflanzen eingezogen:
10 rote Phantomsalmler
10 Metallpanzerwelse
3 Blackmollys
3 siam. Rüsselbarben
3 Segelkärpflinge

1 Fettblatt
1 Wasserefeu
1 Echinodorus cordifolius

Hier ein paar Fotos

07.01.2012 - Raubtierfütterung
am 05.01.2012 sind 6 neue Panzerwelse eingezogen

26.01.2012

zum Vergleich

1 Tag nach Neueinrichtung - 12.12.11                                                   7 Wochen nach Neueinrichtung - Bild vom 26.01.2012  

07.02.2012

02.01.2013

Das Aquarium musste mal wieder etwas umgestaltet werden. Der große Felsbrocken wurde wieder in die Mitte gesetzt. Und auch die Pflanzen wurden etwas rund erneuert - nein nicht neu gekauft - sondern raus aus dem Aqua und etwas ausgemistet, unschöne Stellen weggeschnitten, Wurzeln gekürzt  und wieder eingepflanzt.

Foto vorher:

Während des Umbaus

Fertig

Die neue luftigere Ansicht und ein paar Fischportäts.

08.03.2013
Hier die neueste Errungenschaft für das Aqua - ein Moonlight. Dieses leuchtet nun im schönsten blau morgens von 6 Uhr bis 8 Uhr und abends von 21 Uhr bis 23.30 Uhr.

21.03.2013

Ich habe die Pflanzen etwas umsortiert - jetzt gefällt es mir besser.

Stand: 21.03.13

Home Aquaristik Frühere Aquarien 30 Liter Becken